Kontakt

Prielmayerstraße 1
80335 München
Tel.: 089 / 452 256 - 28
Fax.: 089 / 550 42 42

Untersuchungsmethoden

Computertomographie
(CT)

Verfahren

Die Computertomographie (nachfolgend CT) ist ein Röntgenverfahren, das Schnittbilder des Körpers in hoher Auflösung erzeugt. Dabei dreht sich die Röhre während der Untersuchung um den Patienten. Die Untersuchungszeit ist sehr kurz. Sie beträgt maximal 30 Sekunden. Im Rahmen der Bildrekonstruktion können hochauflösende Schnittbilder in jeder beliebigen Raumrichtung berechnet werden. In unserer Praxis steht ein Multisplice-Spiral-Gerät der Firma Siemens zur Verfügung.

Typische Einsatzbereiche der Computertomographie sind:

Kopf, Gesichtsschädel, Kiefer:

  • Nasennebenhöhlenerkrankungen
  • Blutungen im Schädel oder im Gehirn
  • Kiefer- und Zahnerkrankungen (Dental-CT)

Brustkorb:

  • Lungenerkrankungen
  • Tumore und Krebserkrankungen der Lunge
  • Erkrankungen des Rippenfells und der Brustwand

Bauchraum und Becken:

  • Erkrankungen von Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Nebennieren
  • Lymphknotenschwellungen im Bauchraum
  • Wasseransammlungen im Bauchraum
  • Gefäßerweiterungen
  • Entzündungen im Bauchraum

Wirbelsäule:

  • Wirbelbrüche
  • Suche nach Osteolysen
  • 3D-Darstellungen
  • Gefäßuntersuchungen (CT-Angiographie)

Weitere Anwendungsbereiche finden Sie auf unserer MRT und CT Indikationsliste.
Bitte beachten Sie: Wir führen keine Kardio-CT/Calciumscoring durch

Vorbereitung/benötigte Blutwerte/Unterlagen

Eine besondere Vorbereitung für die Untersuchung ist nicht nötig: Sie müssen in der Regel nicht nüchtern sein und können Ihre Medikamente wie gewohnt einnehmen. Einzige Ausnahme: Falls Kontrastmittel gespritzt werden soll, Sie zuckerkrank sind und deswegen Präparate einnehmen sollten Sie diese bei eingeschränkter Nierenfunktion 48h vor der Untersuchung absetzen. Falls Sie unsicher sind, ob Ihr Präparat Metformin enthält, erkundigen Sie sich bitte vor dem Termin bei Ihrem behandelnden Arzt.

CT-Untersuchungen werden je nach Fragestellung mit oder ohne Kontrastmittel durchgeführt. Das Kontrastmittel wird über eine Vene in der Ellenbeuge, am Unterarm oder am Handrücken gegeben (i.v. Kontrastmittel). Wenn Ihnen bei der Terminvereinbarung oder bei dem Gespräch mit dem behandelnden Arzt mitgeteilt wird, dass eine Kontrastmittelgabe erforderlich ist, benötigen wir folgende aktuelle Laborwerte:

  • Serum-Kreatinin (Laborwert) als Maß für die Nierenfunktion
  • TSH als Maß für die Schilddrüsenfunktion

Die Werte sollten am Untersuchungstag vorliegen und nicht älter als vier Wochen sein.

Für die Untersuchung des Bauchraums kann es erforderlich sein, dass Sie neben dem in die Vene eingebrachten Kontrastmittel auch Kontrastmittel trinken müssen, um Magen und Darm gut darstellen zu können. Falls erforderlich wird dies bei der Terminvereinbarung berücksichtigt.

Bitte sämtliche Voruntersuchungen und Vorbefunde mitbringen.

Bitte drucken Sie den folgenden Aufklärungsbogen CT aus und bringen Sie diesen bereits ausgefüllt zu Ihrem Untersuchungstermin mit:
Aufklärungsbogen CT »

Wann kann eine Computertomographie nicht durchgeführt werden:

Für Schwangere ist die Computertomographie nicht geeignet.

Termine

Für die Computertomographie ist eine vorherige Terminabsprache nötig. Die Öffnungszeiten der CT-Abteilung sind:
Mo.-Do 9:00 bis 13.00 Uhr sowie 14.00 bis 15.00 Uhr
Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Zur Terminvereinbarung geht es hier »

Untersuchungsablauf

Nach der Aufnahme an unserer Anmeldung nehmen Sie im Wartezimmer Platz. Eine unserer Assistentinnen wird Ihnen den Aufklärungsbogen CT aushändigen, falls Sie diesen nicht schon auf unserer Homepage heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht haben. Nach einem kurzen Aufklärungsgespräch werden wir Ihnen, falls Kontrastmittel erforderlich sein sollte, noch einen venösen Zugang legen, um das Kontrastmittel zu applizieren. Die Assistentin bittet Sie anschließend in die Umkleidekabine, wo Sie störende Kleidungsstücke ablegen, wie es für die Untersuchung erforderlich ist. Anschließend geht es weiter in den Untersuchungraum. Dort werden Sie im CT positioniert. Nun startet die Untersuchung. Die Untersuchung dauert ca. 5 min. Nach Untersuchungsende bekommen Sie die Bilder gleich mit. Der schriftliche Befund liegt in der Regel noch am selben Tag bei Ihrer behandelnden Ärztin oder Ihrem behandelnden Arzt vor.

Zurück zur Übersicht